Der beste Weg zur Problembewältigung

Hallo ihr Lieben,

Nichts bringt die innere Ruhe und einen gesunden und ausgewogenen Lifstyle so durcheinander wie Sorgen und Probleme.

Wie oft, wünschte ich mir einen Schalter, der einfach alle Sorgen ausschalten kann? Aber leider ist dem nicht so. Was ist also der nächste Weg?

Genau! Problembewältigung und Sorgenbearbeitung und das funktioniert nie, wirklich nie mit ungesundem Essen. Das dürft ihr mir glauben!

Mindestens einmal im Leben hat jeder schon seine Sorgen in Zucker und Kohlenhydraten und vor allem keiner Bewegung ertränkt. Aber seien wir doch mal ehrlich? Habt ihr euch danach jemals besser gefühlt? Ich nicht.

Natürlich sorgt Zucker dafür das du dich kurzfristig wohl fühlst aber, nachdem der Zucker abgebaut ist, sind deine Sorgen immer noch nicht gelöst.

Was solltet ihr also statt dessen tun?

Die Antwort ist genau das Gegenteil. Ihr solltet die Probleme nicht verdrängen, sondern eure Sorgen und Probleme aufarbeiten. Glaubt mir, danach fühlt ihr euch nicht nur besser, sondern vermeidet auch neue Sorgen wegen Fressattacken etc.

Punkte, die euch dabei helfen könnten sind zum Beispiel:

  1. Sport: Ja ihr habt richtig gehört. Anders als euer erster Instinkt euch rät, solltet ihr euch nicht unter der Bettdecke verkriechen. Geht los und macht euren Ärger luft. Stemmt Gewichte um euren Körper und Geist vollkommen auszulaugen, das hilft euch dabei wieder einen klaren Kopf zu bekommen. Geht joggen, die monotonen Bewegungen klären euren Kopf und helfen oft dabei das Problem zu lösen.
  2. Genießt frisches Obst und Gemüse: die Vitamine geben eurem Körper neue Energie und Kraft und sorgen so dafür das ihr euch nicht schwach und schwerfällig fühlt. Weiterer Bonus – ihr fühlt euch auch am nächsten Tag fit und nicht aufgebläht und müde.
  3. Falls es ein sonniger Tag ist, genießt die warmen Strahlen auf eurer Haut und tankt Vitamin D. Ihr werdet sehen, allein der Gedanke an ein angenehmes Sonnenbad hilft euch dabei euch zu entspannen.
  4. Wenn ihr dann eine Lösung für euer Problem gefunden habt, dann geht es an. Setzt es um und geht anschließend mit euren Freunden feiern oder stoßt bei einem gemütlichen Abend darauf an.

Falls ihr euch jetzt fragt, wieso ich diesen Post gerade jetzt bringe, dann hat es damit zu tun, dass ich gerade gestern mit eben so einer Situation konfrontiert war. Da dieser Tag auch noch auf meinen Ausnahmetag fiel könnt ihr euch vorstellen, dass ich nichts von den gerade erwähnten Punkten, umgesetzt habe. Und Bingo! Es hat mir nicht geholfen. Statt dessen fühlte ich mich heute schlaff, müde und unwohl.

Also beschloss ich heute Morgen genau das anzupacken, was ich gestern versäumt hatte. Nämlich die gerade genannten Lösungsvorschläge umzusetzen.

Also ging es sofort nach dem Aufstehen ins Fitnessstudio und reizte meine Muskeln und tobte mich auf dem Laufband aus. Anschließend gönnte ich mir einen gesunden Smoothie und machte mir Gedanken über das gestrige Problem.

Jetzt kann ich euch aus erster Postion sagen, dass es tatsächlich hilft. Deshalb genau heute, genau dieser Post.

Vielleicht hilft es euch beim nächsten Mal ja auch.

Liebe Grüße

Eure Verena

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.