Körper oder Geist

Hey ihr lieben,

wie ihr ja bereits wisst liiieebe ich Mandelbutter. Am liebsten würde ich sie in jedes Rezept packen oder einfach Löffelweise essen.

Sie schmeckt gut, besteht aus gesunden Fetten und ist eine tolle alternative zu gesalzenen Nüssen, wenn man sich gesund Ernähren möchte.

Nach einem ein-einhalb-stündigen Training heute und einem Tag voller Büroarbeit hatte ich eine unglaubliche Lust auf Mandelbutter. Problem: eigentlich war ich immer noch gesättigt vom Mittagessen. Aber ich konnte nicht widerstehen, also schnitt ich mir Gemüsesticks und probierte einen neuen Dipp (das Rezept seht ihr bald) und legte mir dazu drei Müslicracker mit Mandelbutter auf den Teller.

Das Ergebnis:

Mandelbutter weg, Cracker weg, Gemüse und ein bisschen Dipp noch da.

Folge:

Mein Bauch ist übervoll und ich habe eigentlich weder Lust noch Hunger auf mein Abendessen das meinen Körper mit Vitaminen und Nährstoffen versorgen sollte.

Mein Geist hat meinen Körper besiegt.

Eigentlich ja eine tolle Sache vor allem wenn es ums Training geht, aber beim Essen ist das eine ganz andere Sache.

Conclusion:

Geist über Körper ist nicht immer besser. Mein Ziel ist es mich beim Essen mehr auf meinen Körper zu verlassen. Was nicht heißt, dass ich jeder Versuchung versage. Voraussetzung ist allerdings, dass ich tatsächlich hunger habe 🙂

Das Rezept für den Dipp gibts bald. Bis dahin alles Liebe.

Eure Verena

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.